HR Controlling – Planung, Steuerung und Kontrolle

Was ist HR Controlling?

Human Resource Controlling (HR Controlling) bzw. Personalcontrolling ist ein System zur Planung, Steuerung und Kontrolle aller personalbezogenen Aktivitäten einer Organisation. Es bedient sich verschiedener Kennzahlen, um personalbezogene Verfahren, Prozesse oder Projekte zu steuern und zu kontrollieren. Somit trägt es wesentlich zur Erreichung der HR- und Unternehmensziele bei.

Was macht das HR Controlling?

Das HR Controlling befasst sich mit der gesamten Bandbreite der Personalarbeit. Dazu gehören Prozesse wie die Planung des Personalbedarfs und das Recruiting. Es beantwortet Fragen wie: 

  • Wie viele Mitarbeiter hat ein Unternehmen? 
  • Wie hoch sind die Personalkosten pro Mitarbeiter? 
  • Wie leistungsfähig sind sie?
  • Welche Chancen und Risiken gibt es?

Methoden des HR Controllings

Es gibt verschiedene Methoden des HR Controllings. Sie unterscheiden sich je nach Fokus der Organisation und der spezifischen Bedürfnissen des Unternehmens.

Operatives Personalcontrolling

Das operative Personalcontrolling ist auf die kurz- bis mittelfristige Ausrichtung eines Unternehmens fokussiert. Zudem unterstützt es das operative Management bei der Steuerung und Kontrolle der personalbezogenen Aktivitäten. Eine zentrale Funktion des operativen Personalcontrollings besteht darin, regelmäßig wiederkehrende Vorgänge zu überwachen und personalrelevante Daten zu analysieren. 

Hierbei geht es beispielsweise um: 

  • die Überwachung der Personalkosten
  • die Beurteilung des Erfolges von Arbeitsprozessen
  • die Ermittlung des Nutzens von bestimmten Maßnahmen 

Das operative Personalcontrolling liefert somit wichtige Erkenntnisse für das Tagesgeschäft und die unmittelbare Entscheidungsfindung

Strategisches Personalcontrolling

Im Gegensatz zum operativen Personalcontrolling befasst sich das strategische Personalcontrolling mit der langfristigen Ausrichtung eines Unternehmens. Im Mittelpunkt stehen hierbei Fragen nach der zukünftigen Personalstruktur, der Personalentwicklung und der Personalführung. 

Das strategische Personalcontrolling berücksichtigt dabei nicht nur interne Daten und Prozesse. Es schaut sich auch den externen Arbeitsmarkt und gesellschaftliche Trends an. Somit leistet es einen wichtigen Beitrag zur strategischen Personalplanung und zur nachhaltigen Sicherung des Unternehmenserfolgs.

Quantitatives Personalcontrolling

Das quantitative Personalcontrolling bezieht sich auf direkt messbare und verwendbare Personaldaten. Beispiele für Kennzahlen in diesem Bereich sind Personalbedarf und -struktur, Personalbeschaffung, Personaleinsatz, Personalentwicklung, Personalerhaltung und Personalfreisetzung.

Qualitatives Personalcontrolling

Das qualitative Personalcontrolling setzt sich mit „weichen“ Faktoren auseinander. Zum Beispiel Mitarbeiterzufriedenheit, Motivation, emotionale Bindung der Mitarbeiter zum Unternehmen oder Führungsverhalten und Betriebsklima. Die Informationen und Daten sind nicht direkt messbar und müssen häufig über Indikatoren erhoben werden.

Aufgaben des Personalcontrollings

Die genannten Ziele definieren gleichzeitig die Aufgaben des HR Controllings. Dazu gehören unter anderem:

  • Die Versorgung der personalwirtschaftlichen Entscheidungsträger mit allen für ihre Tätigkeit relevanten Informationen.
  • Die Bewertung von Personalmaßnahmen, Prozessen und Strukturen.
  • Die Gestaltung der Planungs-, Kontroll- und Informationsversorgungssysteme.
  • Die Integration der Personalarbeit.

Instrumente des Personalcontrollings

Im Human Resources Management nutzt ein HR Controller eine Vielzahl von Instrumenten, um aussagekräftige und verwertbare Informationen zu liefern. 

Dazu gehören:

  • Benchmarks und Vergleiche
  • Zeitreihen
  • HR Audits
  • Mitarbeiterbefragungen

Wichtig ist dabei, dass die Qualität der Ergebnisse stark vom verwendeten Personaldatenbestand abhängt. Für ein erfolgreiches HR Controlling benötigen Sie daher Datensätze auf Personenebene.

HR Controlling ist ein entscheidendes Instrument zur Planung, Steuerung und Kontrolle personalwirtschaftlicher Aktivitäten. Durch den Einsatz verschiedener Methoden und Instrumente trägt es maßgeblich zur Erreichung der Unternehmensziele bei. Und spielt somit eine bedeutende Rolle in der strategischen Unternehmensführung. Durch eine effektive Datenerhebung und -analyse liefert das HR Controlling wertvolle Erkenntnisse, die zur Optimierung der Personalprozesse beitragen.

Benchmarks und Vergleiche

Benchmarks und Vergleiche sind wichtige Instrumente, um die Leistung des eigenen Unternehmens einschätzen und verbessern zu können. Dabei können sowohl interne als auch externe Vergleiche durchgeführt werden. Interne Vergleiche beziehen sich auf den Vergleich von Abteilungen oder Teams innerhalb des eigenen Unternehmens anhand des Key Performance Indicators. Externe Vergleiche dagegen vergleichen die Leistung des eigenen Unternehmens mit der von Konkurrenzunternehmen.

Zeitreihen

Zeitreihen dienen zur Beschreibung und Prognose von Trends und Entwicklungen. Sie können dabei helfen, den Erfolg oder Misserfolg von Maßnahmen frühzeitig zu bewerten und gegebenenfalls anzupassen.

HR Audits

HR Audits sind ein weiteres Instrument des HR Controllings. Sie ermöglichen eine systematische Überprüfung und Bewertung der HR-Arbeit und liefern somit wichtige Erkenntnisse zur Verbesserung der Personalarbeit.

Mitarbeiterbefragungen

Mitarbeiterbefragungen sind ein klassisches Instrument des HR Controllings. Sie bieten wertvolle Informationen über die Stimmung der Mitarbeiter, ihre Zufriedenheit, ihre Verbundenheit zum Unternehmen und ihre Wünsche und Anregungen.

Ziele des Personalcontrollings

Die Ziele des HR Controllings orientieren sich an den Zielen personalwirtschaftlicher Prozesse, die wiederum an den Unternehmenszielen ausgerichtet sind. Dadurch wird gewährleistet, dass die Personalcontrolling-Ziele immer mit denen der Personalwirtschaft harmonieren.

Die konkreten Ziele im HR Controlling:

  • Informationsversorgung
  • Evaluation
  • Planungs-, Steuerungs- und Kontrollziele
  • Koordination der Personalwirtschaft
  • Integration der Personalarbeit
  • Früherkennung und Transparenz des Personalwesens

HR Controlling spielt also eine essenzielle Rolle in jedem Unternehmen. Es bietet wertvolle Einblicke in die Arbeit und Leistung der Mitarbeiter und trägt dazu bei, personelle Ressourcen optimal zu nutzen und somit den Unternehmenserfolg zu steigern.

 

FAQ

Was ist HR Controlling?

HR Controlling bzw. Personalcontrolling ist ein wichtiges Instrument zur Planung, Steuerung und Kontrolle aller personalbezogenen Aktivitäten einer Organisation. Es hilft, personalbezogene Prozesse und Projekte effektiv zu steuern und trägt somit zur Erreichung der Unternehmensziele bei.

Wofür wird HR Controlling verwendet?

HR Controlling wird verwendet, um verschiedene Aspekte der Personalwirtschaft zu überblicken und zu steuern. Dazu gehören beispielsweise die Personalplanung, das Recruiting, die Personalentwicklung und die Personalbewertung.

Was versteht man unter operativem und strategischem HR Controlling?

Operatives HR Controlling bezieht sich auf die kurz- bis mittelfristige Ausrichtung eines Unternehmens und unterstützt das operative Management. Es konzentriert sich auf regelmäßige Prozesse und liefert Informationen zu Kosten, Erfolg und Nutzen der durchgeführten Maßnahmen.

Strategisches HR Controlling hingegen konzentriert sich auf die langfristige Ausrichtung eines Unternehmens. Es untersucht, wie das Personalmanagement zur Umsetzung der Unternehmensstrategie beiträgt.

Was ist quantitatives und qualitatives Personalcontrolling?

Quantitatives Personalcontrolling bezieht sich auf direkt messbare und verwendbare Personaldaten. Beispiele für Kennzahlen in diesem Bereich sind Personalbedarf und -struktur, Personalbeschaffung, Personaleinsatz, Personalentwicklung, Personalerhaltung und Personalfreisetzung.

Qualitatives Personalcontrolling beschäftigt sich hingegen mit „weichen“ Faktoren. Sie sind nicht direkt messbar und müssen über Indikatoren erhoben werden. Dazu gehören Aspekte wie Mitarbeiterzufriedenheit, Motivation, emotionale Bindung der Mitarbeiter zum Unternehmen oder Führungsverhalten und Betriebsklima.

Welche Instrumente werden im HR Controlling eingesetzt?

Zu den Instrumenten gehören unter anderem Benchmarks und Vergleiche, Zeitreihen, HR Audits sowie Mitarbeiterbefragungen. Diese Instrumente helfen dabei, relevante Daten zu sammeln, zu analysieren und zu interpretieren, um fundierte Entscheidungen treffen zu können.

Was sind die Ziele des HR Controllings?

Die Ziele sind vielfältig und hängen von den spezifischen Bedürfnissen des jeweiligen Unternehmens ab. Grundsätzlich geht es jedoch darum, die Personalwirtschaft effektiv zu steuern und zu kontrollieren, um die Unternehmensziele zu erreichen. Dazu gehören unter anderem die Informationsversorgung, Evaluation, Planungs-, Steuerungs- und Kontrollziele, die Koordination der Personalwirtschaft, die Integration der Personalarbeit, die Früherkennung und die Transparenz des Personalwesens.

Wie trägt HR Controlling zum Unternehmenserfolg bei?

HR Controlling trägt in vielerlei Hinsicht zum Unternehmenserfolg bei. Es hilft dabei, die Personalarbeit effizient und effektiv zu gestalten, indem es relevante Daten sammelt, analysiert und interpretiert. Dadurch können fundierte Entscheidungen getroffen und Maßnahmen zur Optimierung der Personalprozesse eingeleitet werden. Somit trägt HR Controlling dazu bei, personelle Ressourcen optimal zu nutzen und den Unternehmenserfolg zu steigern.