11.23.2022 FAIRFAMILY

Krankenstand senken: 10 zielführende Maßnahmen

In vielen Unternehmen ist der Krankenstand ein großes Problem. Die Folge davon sind oft hohe Kosten für das Unternehmen und eine schlechte Arbeitsmoral unter den Mitarbeitern. Im folgenden Blogbeitrag zeigen wir Dir 10 zielführende und erprobte Maßnahmen, mit denen Du den Krankenstand in deinem Unternehmen reduzieren kannst. Dabei geht es vor allem darum, die Mitarbeiter zu motivieren und emotional an das Unternehmen zu binden. Wenn Du diese Maßnahmen für Dein Unternehmen schnell und nachhaltig umsetzt, wird der Erfolg nicht lange auf sich warten lassen.

Den Krankenstand effektiv zu senken, ist für Unternehmen im heutigen Wettbewerb wichtiger denn je. Denn ein hoher Krankenstand bedeutet für Unternehmen auch hohe Kosten. Diese Kosten können existenzbedrohend sein. In einem zunehmend härter werdenden Konkurrenzkampf zwischen Unternehmen der gleichen Branche können konkrete Maßnahmen zur Senkung des eigenen Krankenstands ausschlaggebend sein. Aber nicht nur der Blick auf die Mitbewerber stellt die Herausforderung dar. Die konkreten, zielgerichteten Maßnahmen schnell zur Senkung des Krankenstands im eigenen Unternehmen zu ergreifen, sind ebenso anspruchsvoll.

Wie kannst Du den Krankenstand schnell wirksam senken?

Hier können einige allgemein als wirksam anerkannte Maßnahmen genannt werden, mit denen schon viel erreicht wird:

  • Förderung der Gesundheit der Mitarbeiter: Durch gesundheitsfördernde Maßnahmen wie regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen, Sport- und Ernährungsangebote sowie Stressbewältigungskurse können die Mitarbeiter fit gehalten und somit vor Krankheiten bewahrt werden.
  • Einbindung der Mitarbeiter in die Gestaltung ihrer Arbeit: Wer sich in seiner Arbeit wohl fühlt und seine Stärken einbringen kann, fällt seltener krankheitsbedingt aus. Daher sollten die Mitarbeiter bei der Gestaltung ihrer Arbeit möglichst einbezogen werden.
  • Schaffung guter Arbeitsbedingungen: Gute Arbeitsbedingungen sorgen dafür, dass die Mitarbeiter motiviert sind und ihre Arbeit gerne verrichten. Dazu gehören beispielsweise ausreichend Pausen, eine ergonomische Gestaltung des Arbeitsplatzes sowie flexible Arbeitszeitmodelle.

Reduzierung von Fehlzeiten: Durch die Einführung von Präventionsmaßnahmen wie beispielsweise Homeoffice-Regelungen oder Sabbaticals können Fehlzeiten reduziert werden. So dürften die Mitarbeiter besser ausgeruht und somit weniger anfällig für Krankheiten sein.

Zielführende Maßnahmen – noch nachhaltiger und effektiver

Denn krankheitsbedingte Ausfälle können schnell zu einem Problem werden, insbesondere in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Durch das Aufkommen neuer Technologien und den Einsatz von Big Data ist es Unternehmen heute jedoch möglich, ihren Mitarbeitern eine Vielzahl an Gesundheitsleistungen anzubieten, die dazu beitragen, den Krankenstand effektiv und nachhaltig zu senken.

Einige dieser effektiven Ansätze und Maßnahmen sind:

  • Wiederkehrend spürbare Erlebnisse: Durch das Angebot wiederkehrender spürbarer Erlebnisse können Mitarbeiter motiviert werden, sich für ihre Gesundheit einzusetzen. Beispielsweise können Unternehmen ihren Mitarbeitern regelmäßig eine Massage anbieten oder sie in Gesundheits Wettbewerbe einladen.
  • Spielerische Tools: Spielerische Tools wie Gesundheits-Apps oder Online-Spiele können dazu beitragen, den Mitarbeitern die Themen Gesundheit und Prävention näherzubringen. Gleichzeitig können sie auch zur Stressreduktion beitragen.
  • Challenges: Durch die Teilnahme an Gesundheitswettbewerben können Mitarbeiter gemeinsam etwas für ihre Gesundheit tun und so den Krankenstand wirksam senken. Beispielsweise kann ein ziemlich motivierender Wettbewerb darin bestehen, innerhalb eines bestimmten Zeitraums so viel Sport wie möglich zu treiben oder eine bestimmte Anzahl an Schritte pro Tag zu gehen.
  • Monetäre Anreize: Monetäre Anreize wie Prämien oder Gutscheine können dazu beitragen, die Motivation der Mitarbeiter hochzuhalten. So kannst Du zum Beispiel für jeden Monat in Folge, in dem kein Krankheitsfall auftritt, einen Bonus auszahlen.
  • Umfragen: Mit der Durchführung regelmäßiger Umfragen können Unternehmen erfahren, welche Themen ihren Mitarbeitern unter den Nägeln brennen und wo Verbesserungspotenzial besteht. Dabei sollten Fragen zur allgemeinen Gesundheit, dem Wohlbefinden sowie zu eventuell auftretenden Beschwerden gestellt werden. Zusätzlich sollte den Mitarbeitern die Möglichkeit geboten werden, jederzeit Feedback zu gesundheitsrelevanten Themen abzugeben. Dies kann beispielsweise über eine spezielle Intranetseite oder ein Chatbot erfolgen. Auf diese Weise können frühzeitig mögliche Probleme erkannt und entsprechende Maßnahmen ergriffen werden.  
  • Permanente Erlebbarkeit: Um den Mitarbeitern die Themen Gesundheit und Prävention näherzubringen, ist es wichtig, dass sie diese ständig erleben können – zum Beispiel durch regelmäßige Workshops oder Vorträge zu verschiedenen Gesundheitsthemen.

Eine Möglichkeit, den Krankenstand zu senken, ist auch die Integration von Gesundheits- und Teambuilding-Aktivitäten in den Arbeitsalltag. Durch diese Aktivitäten werden die Mitarbeiter motiviert und emotional an das Unternehmen gebunden. Zudem werden präventive Maßnahmen ergriffen, um die Gesundheit der Mitarbeiter zu fördern. Darüber hinaus können Teambuilding-Tools eingesetzt werden, um die Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen zu stärken.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Schulung der Mitarbeiter in Sachen Gesundheit und Prävention. Durch entsprechende Erklärvideos oder ein eigenes Schulungssystem können die Mitarbeiter lernen, welche Maßnahmen sie selbst ergreifen können, um ihre Gesundheit zu fördern. Auch hier können Teambuilding-Tools eingesetzt werden, um die Bindung der Mitarbeiter zum Unternehmen zu verstärken.

Krankenstand senken

Wichtig: Für eine nachhaltige Wirkung ist es entscheidend, dass die beispielhaft genannten Maßnahmen dauerhaft auf der Agenda stehen. Es geht darum, wiederkehrend spürbare Erlebnisse für die Mitarbeiter in leicht verständlicher und spielerischer Form zu schaffen. Mit einzigartigen Gesundheitsleistungen, die kein anderer Arbeitgeber bietet, erreichst Du zudem auch eine Profilierung als einzigartiger Arbeitgeber. Das ist heutzutage im Wettbewerb um die passenden und fachlich talentierten Mitarbeiter unternehmensstrategisch ein wichtiger Punkt in Richtung Employer Branding. 

Und: Ein effektives Gesundheits-System setzt nicht nur auf Prävention, sondern auch auf Früherkennung von gesundheitlichen Problemen. Dafür bieten sich beispielsweise regelmäßige Gesundheitschecks an. Durch eine frühzeitige Erkennung von gesundheitlichen Risiken können entsprechende Maßnahmen ergriffen werden, um diese Risiken zu minimieren oder sogar ganz zu vermeiden. 

Es gibt sicherlich noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, um den Krankenstand in einem Unternehmen effektiv zu senken. Einige dieser Maßnahmen zielen auf eine eher kurzfristige Wirkung, während andere einen langfristigen, noch nachhaltigeren Ansatz verfolgen. Es ist für jedes Unternehmen immer eine individuelle Entscheidung, welche Bündel die richtigen zielführenden Maßnahmen sind, um den Krankenstand effektiv zu senken.

Der Weg zu einem niedrigen Krankenstand

Wir sind spezialisiert auf die Entwicklung eines effektiven, klaren und zielgerichteten Gesundheitssystems für Unternehmen. Dabei setzen wir auf ein Angebot von über 300 verwaltungsarm umsetzbaren Gesundheitsleistungen sowie auf Erfahrungen aus über sechs Jahren Tätigkeit in mehr als 4.000 Beratungen.

So wollen wir mit unserer Begleitung wie auch durch die hoch effektiven FAIRFAMILY-Services Dir und Deinem Unternehmen helfen, ein nachhaltiges Gesundheitssystem aufzubauen. Dabei können zahlreiche Fördergelder und Zuschüsse diese Wirkung sogar noch vervielfachen.

Inhaltsverzeichnis: