Das FAIRFAMILY®-Konzept, die Leistungsbeschreibung und Allgemeinen Auftragsbedingungen

FAIRFAMILY® hat sich auf die Konzeption attraktiver Benefit-Konzepte für eine mitarbeiterbezogene Unternehmenskultur
spezialisiert. Hierfür wurden gemeinsam mit einem Kreis von Unternehmensberatern aus den Bereichen Personal,
Arbeitgebermarketing, Förderungs- und Gesundheitsmanagement, Beratungs-unternehmen zur Lohngestaltung,
Kommunikationsdienstleister und diversen Gesundheitsinstituten bestehende Erfahrungen und Wissen gebündelt.
Zielsetzung der Unternehmen ist es, durch die Stärkung der gesunden Unternehmenskultur die Entwicklung für
motivierte, zufriedene, gesunde und produktive Mitarbeiter zu fördern. Dabei profitiert das FAIRFAMILY®-Konzept von der
ständigen Weiterentwicklung des deutschlandweiten Partnernetzwerkes und den Erfahrungen durch die Unternehmen.

Leistungsbeschreibung

Wir sind Deutschlands größte Community aus Unternehmen und Beratern, deren Vision die Schaffung gesunder Unternehmenskulturen ist.

Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir die Erfahrung aus über 10.000 Firmen gesammelt und die bewährten Vorgehensweisen und Dienstleistungen zu einem ganzheitlichen Konzept kombiniert und weiterentwickelt.

Die FAIRFAMILY® hat gemeinsam mit einem Kreis von Spezialisten aus den Bereichen Personal, Arbeitgebermarketing, Recruiting, Förderungs- und Gesundheitsmanagement, Steuerberatung, Beratungsunternehmen zur Lohngestaltung, Kommunikationsdienstleister und diversen Gesundheitsinstituten bestehende Erfahrungen und Wissen gebündelt mit der Zielsetzung Gesundheitskonzepte aus Konzernen auch den mittelständischen Unternehmen zu ermöglichen. Dabei profitiert das Konzept von der ständigen Weiterentwicklung des deutschlandweiten Partnernetzwerkes und den Erfahrungen der besten Arbeitgeber.

Unsere Dienstleistungen

Beratung & Konzeption

  • Beratung und Gestaltung des Gesundheitsbudget
  • Überreichen eines Exemplar des Buches „Das Fairlohnung-Konzept“ als Grundlage und Information
  • Bereitstellung eines Umfragetools zur Durchführung einer Mitarbeiterbefragung und Ermittlung des Bedarfs und Konzeptgestaltung
  • Abstimmung und Freigabe des individuellen Optimierungsmodells und der damit verbundenen Komponenten
  • Projektplanung und Festlegung der Realisation der jeweiligen Projektstufen
  • Onboarding Gespräch und Planung der Onboarding Phase inklusiv zeitlicher Abstimmung
  • Erstellung und Aushändigung eines detaillierten „Projektplans“
  • Unterstützung bei der Vermarktung des Onboarding auch im Außenauftritt 
(Social Media, Homepage, Newsletter, Presse etc.). Hierfür werden im Vorfeld sowohl die Medien als auch die Inhalte und die Anzahl der damit verbundenen Maßnahmen speziell für das Unternehmen festgelegt.
  • Hinweise zur Nutzung möglicher Förderangebote für die Gesundheitsförderung im Unternehmen
  • Auf Wunsch Erstanalyse bestehender Benefits inklusiv erster Optimierungstipps, möglicher Kostenersparnis und Verwaltungsminimierung
  • Zu allen Gesprächen erfolgt hinsichtlich der dabei besprochenen Themen und Inhalte eine Dokumentation im Rahmen eines Abstimmungs-/Gesprächsprotokolls, dass jeweils von allen Beteiligten freizugeben ist

 

Inhalt und Umfang der Setup Gebühr

Die Firmen erhalten einen klar strukturierten Onboarding Prozess, so dass die Mitarbeiter über alle Leistungen aufgeklärt werden. Wir gestalten und bereiten für die Firmen folgende Kommunikationstools vor:

  • Gesundheitsportal inklusive Firmenlogo und Leistungsbeschreibungen
  • FAIRFAMILY Member Bereich für die Personalverantwortlichen / Geschäftsführung
  • FAIRFAMILY Member Bereich für die Mitarbeiter*innen
  • Koordination und Einrichtung des digitalen Gesundheitscoaches, Gesundheitsbudgets, Gesundheitsservices und den weiteren Leistungen

Inhalt und Umfang der Gesundheitsleistungen

Der digitale Gesundheitscoach

Die FAIRFAMILY behält den Überblick!

Wir vergleichen und bewerten professionell und unabhängig die Anbieter digitaler Gesundheitsförderung. Die Bewertung und die Auswahl erfolgt nach Kriterien wie Angebot, Preis-Leistungsverhältnis, wissenschaftlicher Fundierung, Gestaltung der Homepage, Qualität der App, Information, Interaktion, uvm..

Wir nehmen nur die Anbieter in unser Portfolio auf, die den hohen Anforderungen der FAIRFAMILY gerecht werden.

Damit schaffen wir für Sie ein umfangreiches Portfolio, in dem Ihre Mitarbeiter aus einem digitalen Leistungsspektrum passende Kurse, Trainings sowie weiteres abrufen können. Präventionsgelder der Krankenkassen belohnen hierbei Ihre Mitarbeiter für Gesundheitsaktivitäten und werden digital und verwaltungsarm abgerufen.

Die von uns für sie ausgewählten digitalen Gesundheitsplattformen decken alle gängigen Maßnahmen zur Gesundheitsförderung ab – von physischen Trainingseinheiten und Yoga über Übungen, die sich mit Schlaf- und Stressmanagement, Motivationssteigerung, Meditation, autogenem Training und Ernährung befassen.

In Form von Videos, Audiocoachings, E-Readings und Bildern erfolgt eine gezielte Ansprache der spezifischen Bedürfnisse jedes Mitarbeiters. Die individuellen Coachings sind aufgeteilt in folgende Teilbereiche:

  • KÖRPER: Physio- & Yoga-Coachings.
  • WORKOUTS: Effektive Trainingseinheiten.
  • WOHLFÜHLEN: Meditationen und autogenes Training.
  • ERNÄHRUNG: Rezepte, Tipps & Tricks
  • SPRACHEN: Die Plattform steht mit jeglichem Content in den Sprachen Deutsch, Englisch,
  • Französisch, Italienisch und Schweizerdeutsch zur Verfügung.
  • KURSE: § 20 SGB V zertifizierte Kurse
  • APP: Das Produkt steht über die App Stores von iOS und Android zur Verfügung.
  • TRACKER ANBINDUNG: Die Plattform wird mit Trackeranbindungen zu Apple Health, Google Fit, Fitbit, Garmin, Withings, Polar, Misfit ausgeliefert. Jegliche weitere Tracker können angebunden werden.

Die digitalen Gesundheitsplattformen sind für den Service der Fitness- und Gesundheits-App verantwortlich.

Gesundheitsbudget

Zu dem FAIRFAMILY Konzept gehört weiterhin eine betriebliche Krankenversicherung.
Auch in diesem Bereich wählen wir die Anbieter für sie aus, die die hohen Qualitätsstandards der Fairfamily Profis erfüllen.

Damit erhalten Ihre Mitarbeiter für einen geringen monatlichen Beitrag, den sie als Arbeitgeber entrichten, ein jährlich flexibel abrufbares Gesundheitsbudget, welches sie ganz nach ihren Bedürfnissen abrufen können. Hier ein Beispiel für Sie.

Auszug der Leistungen, welche die Mitarbeiter abrufen können:

  • Sehhilfen (bis 180 € jährlich)
  • Hörgeräte
  • Sonstige Hilfsmittel (z.B. Blutdruckmessgerät, Stützstrümpfe, Schuheinlagen, u.v.m.)
  • Heilmittel (z.B. Massagen, Krankengymnastik, Bewegungstherapie, u.v.m.)
  • Arznei- und Verbandmittel
  • Heilpraktiker
  • Zahnbehandlung (Kunststofffüllungen, Inlays, Wurzel- und Parodontose Behandlungen)
  • Zahnersatz (z.B. Kronen, Brücken, Implantate)
  • Zahnprophylaxe (bis 60 € jährlich)

Ergänzend zu dem flexibel abrufbaren Gesundheitsbudget erhält jeder Mitarbeiter die Möglichkeit verschiedene Gesundheitsservices zu nutzen.

Gesundheitstelefon & Facharztservice

Kurzfristige Terminvereinbarung bei einem Facharzt – in der Regel innerhalb von 5 Tagen.
Außerdem: schnelle und unkomplizierte Hilfe bei der Suche nach Ärzten und Krankenhäusern im In- und Ausland (inkl. Adressen, Wegbeschreibungen und Entfernungsberechnungen).

Gesundheitstelefon 24 Stunden am Tag – an 365 Tagen im Jahr. Beratung in 25 Fremdsprachen, beispielsweise Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch oder Russisch.
Beratung und Tipps für spezielle Lebensbereiche, u. a. Jugendberatung, Elternberatung, Sportberatung sowie 50plus-Beratung.

Das Gesundheitstelefon bietet alle Möglichkeiten zusätzlich mit Videofunktion und verschafft dadurch einen leichteren Zugang zu ärztlicher Beratung. Weg- und Wartezeiten fallen weg, die Beratung ist von zu Hause oder unterwegs aus möglich. Arzt und Patient können sich gegenseitig sehen – das ermöglicht bei vielen medizinischen Fragestellungen eine präzisere Beratung.

Termine können von Montag bis Freitag 8 – 20 Uhr vereinbart werden. Die Videosprechstunde beinhaltet ausschließlich eine Beratung. Diagnosen oder das Ausstellen von Rezepten etc. sind nicht möglich. Keine zeitliche Begrenzung der Gespräche.

Betreuung – Nachhaltige Implementierung einer gesunden Unternehmenskultur

Sie haben die Auswahl aus drei verschiedenen Modellen.

BASIC

FAIRFAMILY “BASIC” beinhaltet die dauerhafte Aktualisierung des FAIRFAMILY-Konzeptes. Dabei werden folgende Kommunikations- und Sensibilsierungstools dauerhaft aktualisiert:

  • FAIRFAMILY Gesundheitsportal und Gesundheitsblog
  • FAIRFAMILY Member Bereich für die Personalverantwortlichen / Geschäftsführung
  • FAIRFAMILY Member Bereich für die Mitarbeiter*innen
  • Koordination und Einrichtung des digitalen Gesundheitscoaches, Gesundheitsbudgets, Gesundheitsservices und den weiteren Leistungen
  • Ausbau und ständiger Markt-Research bzgl. der Stärkung der gesunden Unternehmenskultur und damit verbunden der Gesundheitsleistungen und des Gesundheitsbewusstseins

Die Rückfragen zu den Gesundheitsleistungen, sind direkt mit den jeweiligen Anbietern zu klären.

Wir unterstützen in folgendem Rahmen:

  • FAIRFAMILY Facebook Gruppe
  • Gesundheits-Gruppen-Zoom-Call – jeden Mittwoch von 11:30 Uhr – 30 – 60 Min.

LEADERS POWER

FAIRFAMILY “LEADERS POWER” beinhaltet folgenden Leistungsumfang:

  • Erweiterung FAIRFAMILY Member Bereich mit dem Coaching-Programm “LEADERS POWER” für die Personalverantwortlichen / Geschäftsführung / Führungskraft
  • Eine VIP Betreuung durch unser Expertenteam in wöchentlichen ZOOM Events / Online-Gruppen-Coachings. Der Austausch in der Gruppe gemeinsam mit branchenübergreifenden Experten fokussiert zwei Bereiche:
    > Employer Branding Call – Recruiting & Arbeitgebermarketing
    > Kommunikations-, Change- und Konfliktmanagement

Im Rahmen der Gruppen-Coaching-Calls steht ihnen unser Expertenteam zur Verfügung.
Die zwei wöchentlichen ZOOM Events, welche durch unsere Experten der unterschiedlichsten Bereiche durchgeführt werden, sind freiwillig und können im Betreuungszeitraum wöchentlich in Anspruch genommen werden. Die Dauer der Gruppen-Coaching-Meetings beträgt jeweils 60-90 Minuten.

Die wirkungsvolle Kombination aus dem Memberbereich, dem Erfahrungsaustausch in der Gruppe und den wöchentlichen ZOOM Events gewährleisten einen optimalen Support, um die gesunde Unternehmenskultur zu festigen und zu erhalten.

BUSINESS POWER

FAIRFAMILY “BUSINESS POWER” beinhaltet folgenden Leistungsumfang:

  • Erweiterung FAIRFAMILY Member Bereich mit dem Coaching-Programm “BUSINESS POWER” für die Geschäftsführung / Personalverantwortlichen
  • Zugriff für die ausgewählten Führungskräfte zu den Leistungsumfang von “LEADERS POWER”
    Eine VIP Betreuung durch unser Expertenteam in wöchentlichen ZOOM Events / Online-Gruppen-Coachings. Der Austausch in der Gruppe gemeinsam mit branchenübergreifenden Experten fokussiert einen weiteren Bereich:
    > Strategischer Aufbau einer gesunden Unternehmenskultur
  • WhatsApp-Gruppe für Geschäftsführung für Strategiefragen

Das wöchentlichen ZOOM Event, welche durch unsere Experten der unterschiedlichsten Bereiche durchgeführt werden, sind freiwillig und können im Betreuungszeitraum wöchentlich in Anspruch genommen werden. Die Dauer des Gruppen-Coaching-Meetings beträgt 60-90 Minuten.
Die wirkungsvolle Kombination aus dem Memberbereich, dem Erfahrungsaustausch in der Gruppe und den wöchentlichen ZOOM Events gewährleisten einen optimalen Support, um die gesunde Unternehmenskultur zu festigen und zu erhalten.

Werben Sie auf Ihrer Homepage damit, dass sie ein “FAIRFAMILY-Arbeitgeber“ sind.
Hierfür stellen wir ihnen gerne unser Firmenlogo zur Verfügung.

 

Allgemeinen Auftragsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle zwischen dem Auftraggeber und der Fairlohnung GmbH geschlossenen Verträge. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden nicht Vertragsinhalt.

§ 2 Vertragsschluss

Angebote von FAIRLOHNUNG GMBH sind freibleibend, sofern nicht in einem Angebot ausdrücklich etwas anderes bestimmt wird. Verträge und sonstige Vereinbarungen werden erst durch die schriftliche Bestätigung durch FAIRLOHNUNG GMBH verbindlich. Dies gilt auch für nachträglich getroffene Änderungen und Ergänzungen solcher Vereinbarungen.

§ 3 Vertragsgegenstand

(1) Soweit nicht anders vereinbart, ist Vertragsgegenstand die Erbringung der in dem jeweiligen Vertrag näher bezeichneten Leistungen. Rechts- und Steuerberatungsleistungen sind nicht Gegenstand des Vertrages.

(2) FAIRLOHNUNG GMBH ist berechtigt, zur Ausführung des Auftrags Mitarbeiter, fachkundige Dritte sowie Daten verarbeitende Unternehmen heranzuziehen.

(3) FAIRLOHNUNG GMBH wird die im Vertrag vereinbarten Leistungen bis zum vereinbarten Termin erbringen und an den Auftraggeber übermitteln.

§ 4 Mitwirkung des Auftraggebers

(1) Der Auftraggeber hat FAIRLOHNUNG GMBH alle für die Durchführung des Vertrages notwendigen Informationen, Daten und Unterlagen zur Verfügung zu stellen. FAIRLOHNUNG GMBH wird dem Auftraggeber auf Wunsch jederzeit erläutern, welche Informationen, Daten und Unterlagen benötigt werden.

(2) Der Auftraggeber ist für die Einhaltung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen selbst verantwortlich.

§ 5 Preise, Rechnungen, Fälligkeit

(1) Soweit nicht anders vereinbart, werden sämtliche Leistungen von FAIRLOHNUNG GMBH nach der jeweils gültigen Preisliste zuzüglich der gesetzlich geschuldeten Umsatzsteuer abgerechnet.

(2) Rechnungen der FAIRLOHNUNG GMBH sind – soweit nicht im Einzelfall anders vereinbart – sofort nach Erhalt ohne jeden Abzug fällig.

§ 6 Gewährleistung

(1) Der Auftraggeber hat FAIRLOHNUNG GMBH aufgetretene Mängel unmittelbar nach ihrer Feststellung in schriftlicher oder elektronischer Form mitzuteilen, ansonsten ist eine Gewährleistung ausgeschlossen. Soweit FAIRLOHNUNG GMBH die Beseitigung der angezeigten Mängel im Rahmen der Nacherfüllung nicht innerhalb von zwei Wochen ab Eingang der Mängelanzeige gelingt, steht FAIRLOHNUNG GMBH eine weitere Nacherfüllungsmöglichkeit innerhalb einer vom Auftraggeber zu setzender Nachfrist, die zwei Wochen nicht unterschreiten darf, zu. Gelingt die Nacherfüllung innerhalb dieser Nachfrist nicht, gilt die Nacherfüllung als fehlgeschlagen.

(2) Die Gewährleistungsfrist beträgt maximal ein Jahr seit Erbringung der Leistung.

§ 7 Haftung

FAIRLOHNUNG GMBH haftet – gleich aus welchem Rechtsgrund – nachfolgender Maßgabe:

(1) Eine unbeschränkte Haftung besteht (i) bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Schadensverursachung; (ii) bei der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit und (iii) nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes.

(2) In allen anderen Fällen der Verletzung einer Pflicht, die wesentlich für die Erreichung des Vertragszweckes ist und auf deren Erfüllung der Auftraggeber regelmäßig vertraut und vertrauen darf (Kardinalpflicht), ist die Haftung der Höhe nach auf den Schaden, der für die Erbringung von Lohnberatungsleistungen vorhersehbar und typisch ist, begrenzt.

(3) Eine über den in § 7 Abs. 1 und 2 beschriebenen Umfang hinausgehende Haftung von FAIRLOHNUNG GMBH besteht nicht.

(4) Für die Wiederbeschaffung von Daten wird nur gehaftet, soweit ein solcher Datenverlust eingetreten ist, obwohl der Auftraggeber die Daten gemäß aller üblichen und angemessenen Vorkehrungen gesichert hat.

(5) Der Auftraggeber hat FAIRLOHNUNG GMBH etwaige Schäden unverzüglich schriftlich anzuzeigen oder von FAIRLOHNUNG GMBH aufnehmen zu lassen, so dass FAIRLOHNUNG GMBH möglichst frühzeitig informiert ist, um gegebenenfalls den Schaden soweit möglich zu mindern.

§ 8 Höhere Gewalt

Unvorhergesehene, unvermeidbare und außergewöhnliche betriebsfremde Ereignisse (höhere Gewalt), die die Leistungen von FAIRLOHNUNG GMBH erschweren oder vorübergehend unmöglich machen, berechtigen FAIRLOHNUNG GMBH, die Erfüllung ihrer Leistungsverpflichtungen um die Dauer der Behinderung und um eine angemessene Anlaufzeit von längstens drei Monaten hinauszuschieben. Der höheren Gewalt stehen insbesondere Arbeitskämpfe, Streiks, unvorhersehbare Betriebsstörungen, Strom- und Internetausfälle sowie alle sonstigen Ereignisse gleich, die FAIRLOHNUNG GMBH nicht zu vertreten hat.

§ 9 Datenschutz, Vertraulichkeit

(1) FAIRLOHNUNG GMBH erfasst, speichert und verarbeitet die zur Verfügung gestellten Daten des Auftraggebers ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen dieses Vertrages und im alleinigen Auftrag des Auftraggebers und gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

(2) Der Auftraggeber versichert, die gemäß § 4a Bundesdatenschutzgesetz erforderlichen Einwilligungen zur Übermittlung personenbezogener Daten an FAIRLOHNUNG GMBH von den betreffenden Personen zuvor eingeholt zu haben. Der Auftraggeber ist für die Rechtmäßigkeit der Datenübermittlung an FAIRLOHNUNG GMBH allein verantwortlich.

(3) Die gemäß § 4 Abs. 1 und 2 dieser AGB übermittelten personenbezogenen Daten sowie sämtliche Informationen, welche als vertraulich gekennzeichnet oder aus den Umständen heraus als vertraulich anzusehen sind (Vertrauliche Informationen), werden von beiden Parteien vertraulich behandelt und Dritten nicht zugänglich gemacht. Dies gilt nicht, wenn die Vertraulichen Informationen (i) dem Empfänger bei Abschluss des Vertrages nachweislich bereits bekannt waren oder danach von Dritter Seite bekannt gemacht werden, ohne dass dadurch eine Vertraulichkeitsvereinbarung, gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen verletzt werden; (ii) bei Abschluss des Vertrages öffentlich bekannt sind oder danach öffentlich bekannt gemacht werden, soweit dies nicht auf einer Verletzung des Vertrages beruht; oder (iii) aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen oder auf Anordnung eines Gerichts oder einer Behörde offengelegt werden müssen.

(4) Die Verpflichtung gemäß § 9 Abs. 3 besteht nach Beendigung des Vertrages fünf Jahre fort.

§ 10 Folgen der Vertragsbeendigung

(1) Im Falle der Kündigung wird FAIRLOHNUNG GMBH alle Dokumente, Unterlagen oder Kopien – soweit archiviert – nach Erledigung aller eventuell anfallenden Abschlussarbeiten dem Auftraggeber zur Abholung bereitstellen. Sollte der Auftraggeber nicht innerhalb von drei Wochen nach Mitteilung über die Bereitstellung die Dokumente, Unterlagen und Kopien abholen, ist FAIRLOHNUNG GMBH berechtigt, diese zu vernichten.

(2) Anschließend wird FAIRLOHNUNG GMBH alle gespeicherten Stammdaten des Auftraggebers sowie die personen-bezogenen Daten der Arbeitnehmer und sonstige vertrauliche Informationen des Auftraggebers löschen.

§ 11 Verjährung, anzuwendendes Recht, Gerichtsstand

(1) Ansprüche gegen FAIRLOHNUNG GMBH verjähren ein Jahr nach Entstehung des Anspruches und Kenntnis der den Anspruch begründenden Umstände, soweit die Haftung nicht auf Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit beruht.

(2) Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

(3) Gerichtsstand ist Hamburg.

Vertragsrelevante Unterlagen unserer Kooperationspartner

Wir, die FAIRFAMILY sind Konzeptgestalter, welche gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern und Drittleistern die Dienstleistung des FAIRFAMILY-Konzeptes erfüllt.

Die Vertragsbedingungen und Dienstleistungen unserer Kooperationspartnern haben wir hier gebündelt hinterlegt.